27. Technologietag Hein

Am 29.02.2024 veranstaltet die Konstruktionsbüro Hein GmbH ihren jährlichen Technologietag. Die Veranstaltung findet wieder, wie gewohnt, in der BrandboxxHannover in Langenhagen statt.

Der Technologietag Hein ist seit nunmehr fast 30 Jahren ein fester Bestandteil der kunststoffverarbeitenden Industrie und wird nicht umsonst als der „Familientreff“ der Kunststoffbranche bezeichnet. Hier wird auch erstmals ein additivgefertigtes IsoForm-Werkzeug als Demonstrator vorgeführt. Sie interessieren sich für die Trends Kreislaufwirtschaft, Energie- und Ressourceneffizienz, Automatisierung, Digitalisierung, den Einsatz künstlicher Intelligenz, generative Fertigungsmethoden und die Förderung des Fachkräftenachwuchs?  Auf dem Technologietag Hein werden diese zum Leben erweckt. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der kunststoffverarbeitenden Industrie und erleben Sie einen Tag voller Inspiration, Innovation und Zukunftsvisionen. Der Technologietag Hein vereint namenhafte Firmen, Institute, Forschungseinrichtungen und Verbände entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die ihre wegweisenden Lösungen und Innovationen präsentieren, um den Herausforderungen und Trends unserer Branche zu begegnen. Eine große Ausstellungsfläche mit ca. 100 ausstellenden Firmen, Verbänden, Instituten, 4 Vortragsreihen und eine Podiumsdiskussion sorgen für ordentlich Content und Gesprächsstoff.  Gesponsort wird die Veranstaltung vom Transformationsnetzwerk neu/wagen, dem VDWF und dem Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK).  Für Aussteller und eine limitierte Teilnehmerzahl gibt es eine Auftaktveranstaltung am 28.02. im IKK mit anschließendem Netzwerkabend.  

Über neu/wagen: 

Verbrennungsmotoren werden zunehmend durch umweltfreundlichere Antriebe ersetzt, die keine CO2-Emissionen verursachen. In der Fahrzeugindustrie setzt man verstärkt auf die Verwendung von biobasierten Werkstoffen oder recycelten Materialien für die Herstellung von Fahrzeugkomponenten. Statt auf traditionelle Lieferketten setzt man vermehrt auf die Schaffung neuer Wertschöpfungsnetzwerke. Die Digitalisierung ermöglicht zudem die Entwicklung hybrider Geschäftsmodelle, die Produkte und Daten miteinander kombinieren. Diese Entwicklungen sind derzeit treibende Kräfte hinter der Transformation in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie, die Unternehmen zum Handeln zwingen.  

Über IKK: 

Das Institut für Kunststoff und Kreislauftechnik (IKK) in Hannover ist eine renommierte Forschungseinrichtung, spezialisiert auf die Entwicklung und Erforschung von Kunststoffen sowie deren nachhaltige Verwertung. Das IKK unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Josef Endres widmet sich innovativen Lösungen für die Kunststoffindustrie und legt dabei besonderen Wert auf umweltfreundliche Verfahren.  

Über den VDWF: 

Der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer, kurz VDWF, ist eine bedeutende Organisation in der deutschen Werkzeug- und Formenbauindustrie. Der Verband wurde gegründet, um die Interessen und Belange der Werkzeug- und Formenbauunternehmen in Deutschland zu vertreten und die Branche insgesamt zu fördern.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.